Battlefield 1: Release

DICE und EA bringen mit Battlefield 1 den 1. Weltkrieg in die Heimischen Zockerstuben. Dabei soll der Spieler die Gebrt der modernen Kriegsführung kennenlernen, und hier speziell das Wettrüsten mit neuen Maschinen und Waffen. Battlefield 1 erscheint dabei weltweit am 21.Oktober 2016.

Zum Release will DICE auf jeden Fall einen glatteren Start als noch bei Battlefield 4. DICE: "Wir haben lange daran gearbeitet. Wir haben Battlefront veröffentlicht, was wirklich gut funktioniert hat. Wir veranstalten ein Open-Beta, um die Stabilität zu sichern. [...] Wir nehmen alles, was wir [bei Battlefront] gelernt haben und übertragen das auch auf Battlefield 1." Änderungen gibt es auch beim Battlelog: Statt des Battlelog-Browser-Interfaces erwartet den Spieler eine formschöne und schlanke Benutzeroberfläche mit zahlreichen Optionseinstellungen.

 

Battlefield 1: Open Beta

Während die Closed Alpha für Battlefield 1 nur für wenige Spieler zugänglich war und auch schon abgeschlossen ist, soll die Beta für alle Spieler offen sein. Lange zeit war stets nur vom Spätsommer 2016 die Rede, doch nun hat der für Battlefield 1 zuständige Community-Manager Sebastian zumindest eine kleinere Eingrenzung vorgenommen. In einer Fragestunde zu Battlefield 1 kündigte Sebastian den Start des Beta-Tests zu Battlefield 1 für kurz nach der Spielemesse Gamescom an. Die Gamescom 2016 in Kölnstartet am 17. August und endet am 21. August, also können sich Battlefield-Fans wohl auf einen Start gegen Ende dieses Monats einstellen. Vermutlich wird der genaue Termin auch noch auf der Spielemesse bekanntgegeben.

Wer sich als Battlefield-Insider anmeldet, soll neben einem Vorabzugang zur öffentlichen Beta (3 Tage früher) von Battlefield 1 Ingame-Belohnungen, exklusive Inhalte und erste Ausblicke auf Battlefield-News geben. Mitglieder von EA Access und Origin Access sollen Battlefield 1 mit Play First Trials übrigens zeitlich beschränkt vor der Veröffentlichung spielen können.

 

 

Battlefield 1: Singleplayer      

Über den Singleplayer von Battlefield 1 haben EA / DICE bisher noch nicht viel verraten - das dürfte sich aber auf der Gamescom ändern. Die Singleplayer-Kampagne soll nach aktuellen Infos sechs Kampagnen-Missionen umfassen. Dazu gehören "Friends in High Places" (Freunde in gehobenen Positionen), "Nothing is Written" (Nichts steht fest), "Through Mud and Blood" (Durch Schlamm und Blut), "Avanti Savoia!" (klarer Hinweise auf Italien-Setting), "The Runner" (Der Läufer) und "Epilogue" (Epilog). Die Missionen sollen sehr abwechslungsreich sein. Wie sie gestaltet sind, bleibt aber offen. Zum Vergleich: Battlefield 3 besteht aus 12 Missionen, Battlefield 4 aus sieben Kapitel, Battlefront hat nur einige Trainings- und Survivalmissionen. Im Folgenden finden Sie ein Video, das auf mögliche Aspekte des Singeplayers eingeht.

 

 

Multiplayer      

Neben einer Kampagne gibt es auch einen Multiplayer, der bis zu 64 Spieler gleichzeitig auf dem Schlachtfeld beschäftigt und das Teamplay in den Vorgrund rückt. Battlefield 1 soll die Spieler an unterschiedliche und ungewöhnliche Schauplätze führen, an denen sie sich in Schlachten stürzen können. Vom Häuserkampf in einer belagerten französischen Stadt über weite Landschaften in den italienischen Alpen bis hin zu hektischen Gefechten in den Wüsten.Final bestätigt sind die Spielmodi im Multiplayer noch nicht, aber es gibt deutliche Hinweise aus der Closed Alpha. So soll "Conquest" Platz für bis zu 64 Spieler bieten, bei "Conquest Small" sind es 40 Spieler. Beim Modus "Rush" wurde die Spielerzahl in Battlefield 1 auf 24 Spieler verkleinert, während in den vorherigen Teilen meist 32 Gamer an einem Spiel teilnahmen. Bei dem Modus "Operation" sollen insgesamt 40 Mann auf einer Map einzelne Sektoren erobern. Dazu soll es auch neue oder wiederkehrende Modi geben, wie "Possession", bei dem es sich um ein Capture the Flag für bis zu 24 Spieler handeln könnte oder "Team Deathmatch" für ebenfalls bis zu 24 Spieler. "Domination" soll sich ähnlich wie "Conquest" spielen, jedoch ohne Fahrzeuge und mit bis zu 24 Spielern. Als letztes soll angeblich auch "Air Superiority" zurückkehren, ein Luftunterstützungsmodus mit bis zu 64 Spielern.

Bei "Operations" sollen laut DICE einzelne Mehrspieler-Gefechte zu einer Art Kampagne verbunden werden. Laut den neuen Informationen sind vier Operationen mit den Titeln "Conquer Hell", "Kaiserschlacht", "Vittorio Veneto" und "Oil of Empires" geplant, die jeweils aus zwei oder mehr Schlachten bestehen, verschiedene Karten nutzen und auch einen jeweils eigenen Behemoth wie einen Zeppelin oder einen Panzerzug bieten.

Die Wahl der Waffen ist dabei umfangreich. EA/DICE zeigen schon im Trailer Pferdeausritte, Panzerschlachten, aber auch Luftkämpfe, Schlachtschiffe und mehr. Man spielt als Infanterist oder steuert verschiedene Land-, Wasser- und Luftfahrzeuge, wie Panzer, Motorräder, Doppeldecker und riesige Schlachtschiffe. Der Multiplayer-Modus wird beispielsweise Karten im Argonner Wald, in der Wüste, in den italienischen Alpen und französischen Dörfern bieten. Die Infanterie ist in die Klassen Assault, Medic, Support und Scout mit verschiedenen Fähigkeiten aufgeteilt; dazu kommen mit dem Panzer-Kommandanten und den Piloten zwei unterschiedliche Vehikel-Klassen. Der Assault ist zusätzlich zur noch unbekannten Bewaffnung mit einer Panzerbüchse, also einem Anti-Tank-Rifle, und speziellen Granaten bewaffnet. Ihm obliegt es also auch, gegnerische Fahrzeuge in die Luft zu jagen. Die Bewaffnung des Supports umfasst ein leichtes Maschinengewehr. Während der Medic erwartungsgemäß seine Kameraden gesunden lässt, dünnt der Scout die Front mit einem Scharfschützengewehr aus der Ferne aus.

Im Nahkampf, der in Battlefield 1 eine größere Rolle spielt, gibt es Waffen mit unterschiedlichen Fähigkeiten wie Säbel, Keulen, Bajonette oder auch den im Trailer sichtbaren Spaten. Während der Vorführung waren auch Panzer wie der britische Mark IV, der deutsche Sturmpanzerwagen A7V und der französische Renault FT-17 zu sehen. Manche der Panzer können bis zu fünf Spieler transportieren. Die Panzer sollen sich sehr unterschiedlich spielen, da Waffen, Geschwindigkeit und andere Einzelheiten nicht wie in Battlefield 4 fast identisch sind. Die Zerstörungen der Umgebung sollen dynamischer ausfallen und weniger auf festgelegten Skripts basieren. Waffen können auf verschiedene Arten angepasst werden.

 

 

Weitere Informationen und noch mehr Videos findet Ihr auf www.pcgameshardware.de

[Quelle: http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-1-2016-Spiel-54981/Specials/Release-Plattformen-Gameplay-Video-Open-Beta-1194642/]

 

Discord Server

JSN Force template designed by JoomlaShine.com